Ahnen-Aufstellung



Über viele Generationen wird, neben Positivem, wie z.B. Stärke, Mut, Heilkräfte, Begabungen, auch Unverarbeitetes weitergegeben. Das können z.B. Erkrankungen, Wut, Streit, Schmerz und vieles andere sein. Dieses Unerlöste hat die Tendenz sich zu wiederholen, daher ist es sinnvoll, sich diesem zuzuwenden und sich darum zu kümmern. Dies hat nicht nur positive Auswirkungen auf einen selbst, sondern auf die gesamte Ahnenlinie.



Diese Aufstellung ist unterstützend bei:
- sich wiederholenden Ereignissen, Krankheiten, Mustern, Verhaltensweisen etc. in einer Familie
- einem sehr großen Sicherheitsbedürfnis, das sich nicht erklären lässt (z.B. werden überdurchschnittlich viele Versicherungen abgeschlossen)
- dem starken Bedürfnis nach außen ein perfektes Bild darzustellen
- Perfektionismus
- Kriegserlebnissen der Vorfahren
- Vertreibung und Verlust der Heimat von Vorfahren
- Existenzverlust von Vorfahren
- ungeborene und verstorbene Kinder in der Ahnenlinie
- Selbstmord in der Ahnenlinie


Allgemeine Informationen zur Aufstellungsarbeit finden Sie hier.

Hier können Sie Ihre Aufstellung buchen: